Spinnen Lexikon alle Spinnenarten von A-Z

Home

Schilfradspinne

Informationen zur Spinnenart

Schilfradspinne Familie / Ordnung:
Röhrenspinnen (Eresidae) / Webspinnen (Araneae)

Lateinischer Name:
Larinioides cornutus syn. Araneus foliatus

Beschreibung:

Schilfradspinnen findet man in ganz Europa. Sie bewohnen vorwiegend Küstenbiotope, Niedermoore, Streuobstwiesen und Binnengewässer.

Die Weibchen der Schilfradspinne erreichen eine Größe von 0,9 bis 1,3 cm (Männchen 0,6 bis 0,8 cm). Die Männchen haben zudem kleiner Beine als die Weibchen. Diese Spinnenart gibt es in mehreren Farbvariationen von schwarz/weiß über dunkelbraun/hellbraunrosa/weiß bis zu dunkelbraun/rotbraun. Markant ist bei der Schilfradspinne ein dunkler Keilfleck, welcher sich am vorderen Ende des Hinterkörpers befindet. Dieser hat eine breite helle Umrandung (wird nach hinten verbreitert). Weiter hinten befindet sich eine Blattzeichnung. Diese ist hell eingerahmt und von hellen Querstreifen durchsetzt.

Ihr Netz, welches sie zwischen stabilen Gräsern errichtet, benutzt sie vorwiegend nur zur Nachtzeit. Tagsüber finet man sie meist in einem offenen Schlupfwinkel des Radnetzes. In diesem Schlupfwinkel findet auch die Eiablage statt

Werbung


Tierarten
Dinosaurier
Schmetterlinge

(c) 2006 by lexikon-spinnen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum