Spinnen Lexikon alle Spinnenarten von A-Z

Home

Konusspinne

Informationen zur Spinnenart

Konusspinne Familie / Ordnung:
Echte Radnetzspinnen (Araneidae) / Webspinnen (Araneae) / Echte Webspinnen (Araneomorphae)

Lateinischer Name:
Cyclosa conica

Beschreibung:

Man findet die Konussspinne in arktischen bis subtropischen Klimazonen. In ganz Europa ist sie verbreitet. In Deutschland gilt diese Spinnenart als nicht gefährdet.

Die Männchen werden ca. 4 mm, die Weibchen bis zu 7 mm lang. Die Konusspinne ist also eine sehr kleine Spinnenart. Der Vorderleib (auch Prosoma genannt) ist schwarz. Der Hinterleíb ( Opisthosoma) ist durch einen Höcker, der schräg nach oben ragt, verlängert. Bei den Männchen ist dieser Höcker etwas schwächer ausgeprägt. Die Färbung kann sehr unterschiedlich sein von grau über rot-braun bis schwarz. Dort finden sich zudem weiße Fleckenzeichnungen.

Sie baut ihr Netz ca. 1-2 m über dem Boden. In diesem lagert sie auch ihre Beute. Meist befindet sie sich in der Netzmitte. Versetzt sie das Netz in Schwingungen, kann sie sich dadurch vor Feinden tarnen.

Werbung


Tierarten
Dinosaurier
Schmetterlinge

(c) 2006 by lexikon-spinnen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum