Spinnen Lexikon alle Spinnenarten von A-Z

Home

Erdfinsterspinne

Informationen zur Spinnenart

Erdfinsterspinne Familie / Ordnung:
Fensterspinnen (Amaurobiidae) / Webspinnen (Araneae)

Lateinischer Name:
Coelotes terrestris

Beschreibung:

Die Männchen sind etwa sieben bis neun Millimeter groß, die Weibchen etwa neun bis dreizehn Millimeter. Der Vorderkörper der Spinne ist dunkel rotbraun bis schwarz, der Hinterleib dunkelgrau bis schwarzgrau. Auf der Oberseite befindet sich im vorderen Teil ein sich nach hinten verengendes schwarzes Mittelband. Im hinteren Teil der Oberseite geht das Band in eine gelbgraue Winkelzeichnung über. Bei der Erdfinsterspinne handelt es sich um eine typische Waldart, die in allen Laub- und Nadelwäldern vom Flachland bis ins Gebirge vorkommt. Sie lebt dort unter Steinen, liegenden Baumstämmen und unter losen Rinden. Dort baut sie ein ca. fünf Zentimeter großes Trichternetz aus dessen Netzmitte eine ca. zehn Zentimeter lange Erdröhre entsteht. Die Spinne ist nachtaktiv und wartet an der Röhrenmündung bis Beute in das Trichternetz gerät. Ist dies geschehen so kommt sie aus der Röhre, erfasst die Beute und injiziert ihr lähmendes Gift. Danach wird die Beute in die Erdröhre gezerrt. Sie ernährt sich vorwiegend von Bodeninsekten (vor allem Käfer) und Asseln.

Werbung


Tierarten
Dinosaurier
Schmetterlinge

(c) 2006 by lexikon-spinnen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum